Startseite/Rezensionen/Challenges/Über uns/Verstaubende Bücher/Impressum

Samstag, 22. August 2015

Update zur Monatsmitte: August

Hi Leute,

ich,Agnes, melde mich nach langer Zeit auch mal wieder. da ich in letzter Zeit meinen Platz auf diesem Blog nicht ganz gefunden habe, kam mir die Idee dieses neue Format ins Leben zu rufen.

Da ich Sommerferien habe, beschloss ich meinen SuB schrumpfen zu lassen und das hat auch eigentlich ganz gut geklappt, wäre da nicht mein Geburtstag gewesen....

Und darum sind ein paar neue Bücher bei mir eingezogen:

1. Am Ende der Welt traf ich Noah
2. After Love
3. Ein Sommernachtstraum
4. Der Allesforscher
5. Die letzte Welt
6. Das Jahr der Wunder
7. Wir Glücklichen
8. I´ll give you the sun
und das neunte Buch Weil wir uns lieben habe ich mir selbst gekauft:)

2 davon habe ich auch schon gelesen:

Weil wir uns lieben sowie Am Ende der Welt traf ich Noah
außerdem noch:

Die Bücherdiebin
Zwei oder drei Dinge die ich dir nicht erzählt habe
Die Seltsamen
Finding Audrey
Ich bin Malala
Der Fänger im Roggen
28 Tag lange
Schnee wie Asche

Yeah!

Ich habe endlich Ich bin Malala und 28 Tage lang für den SuB- Abbau auf LovelyBooks gelsen und die beiden Bücher haben mich echt begeistert. Durch ihre Biographie wurde mir erst bewusst, wie viel Malala für ihr Land getan hat und das sie mir ist als "nur" das Mädchen welches die Taliban in den Kopf schossen und überlebte. Außerdem fand ich den geschichtlichen Background richtig gut erklärt.

Auch erwähnenswert finde ich Finding Audrey (deutsch: Schau mir in die Augen, Audrey). Die Hauptperson hat zwar eine ernste Krankheit, jedoch gibt es auch viel zu lachen und eine Liebesgeschichte.Ein toller Mix!!!  

Naja

In diese Kategorie gehört ganz eindeutig der Fänger im Roggen. Es gab so gute zwanzig Seiten kurz vor Ende, wo mich die Hauptperson und ihre Gedanken über die Welt mich wirklich gepackt haben, jedoch fehlte mir beim Rest das gewissen etwas.

*Daumen runter*

Lange habe ich auf Weil wir uns lieben gewartet, doch es konnte meine Erwartungen nicht erfühlen. So ziemlich das ganze erste Buch nur aus der Sicht von Will erzählt, da war ich einfach nur enttäuscht. Wieso hat Colleen Hoover nicht einfach die tollen letzten 30 Seiten nicht einfach als Story genommen?

Schon lange habe ich mich auch mit die Seltsamen gequält. Ich habe es 3x von vorne begonnen und habe es jetzt endlich beendet. Für mich bestand einfach der großteils des Buches aus Warten auf das etwas passiert und dann passiert am Ende endlich etwas, aber ja Cliffhanger das musst unbedingt sein ( Ironie lässt grüßen)


Das war jetzt mal und ich wünsche euch noch ein paar sonnige Augusttage!
Agnes♥

Kommentare:

  1. Hi Agnes,
    ohje, das Gefühl zum Buch "die Seltsamen" kann ich total nachvollziehen. Ich habe auch schon zwei Anläufe unternommen und ich schaffe es einfach nicht. Die Seltsamen war bei mir damals ein reiner Coverkauf. Außerdem mag ich Bücher aus dem Hause Diogenes sehr gerne.
    Der Fänger im Roggen ist ein Klassiker, den ich auch gerne mal lesen wollte, aber bislang kam ich noch nicht so ran.
    Die Bücherdiebin hingegen ist ein Buch, was ich richtigrichtig gut fand. Wie gefiel sie dir?
    Liebe Grüße Tanja :o)

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,

    oh ein paar tolle Neuzugänge hast du dabei, da wünsche ich dir noch ganz viel Lesefreude.
    Bin auch gleich mal als Leser geblieben, würde mich freuen, wenn du bei mir mal vorbeischauen magst.
    http://mexiis-leseparadies.blogspot.de/

    Liebe Grüße Lisa

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar :)
Teile und das mit was dir gerade im Kopf umherschwirrt !