Startseite/Rezensionen/Challenges/Über uns/Verstaubende Bücher/Impressum

Sonntag, 5. Juli 2015

Buchgedanken #1 zu The Heir

Es gibt wieder etwas neues und zwar die Buchgedanken. Ich bin nicht immer motiviert eine Rezension zu schreiben, aber manchmal will man doch seine Meinung loswerden, also bekommt ihr es hier mit keiner ausführlichen Formulierung und ein bisschen Chaos zu tun. Ich hoffe das stört euch nicht :)

Dieses Mal geht es um The Heir der vierte Band der Selection Reihe (kann also Spoiler enthalten). Ich lese diese von Anfang an auf Englisch und die ersten 3 Teile konnten mich richtig packen!

In The Heir geht es dann um America und Maxons Tochter Eadlyn und ihre Selection. Die Meinungen zu diesem Buch gehen wirklich sehr auseinander und ich habe mich innerlich schon auf das Schlimmste eingestellt, von dem her war ich eigentlich positiv überrascht.

Auch ich mochte Eadlyn nicht so richtig, aber ich habe mich schnell an sie gewöhnt und kam dann ganz gut mit ihr aus. Sie wirkt sehr herzlos, aber es gab Momente wo ich Hoffnung für ihre Zukunft hatte.


"I woke up early in the morning, well before the other,and smiled at my brothers,my protectors.The sister in me wanted to stay. But the princess in me got up and went to prepare for the new day." 

Auch wenn es einen neuen Hauptcharakter gibt fühlt es sich doch wieder wie zu Hause an und das fand ich echt gut. Momente aus Americas Selection kamen wieder vor und es war interessant zu sehen, was aus den Charakteren wurde.

Da ich ja selber ein Zwilling bin fand ich es toll, dass Eadlyn einen Zwillingsbruder hat. Ich fand die Zwillingsbeziehung gut beschrieben und es drifte nicht extrem vor Klischee. Genau diese Beziehung brachte mich am Schluss auch kurz zum weinen.

Ich werde diese Reihe sicherlich weiter lesen, denn ich will wissen, wie es in dieser Welt weiter geht :)

Und habt ihr das Buch schon gelesen? Oder wartet ihr doch auf die deutsche Übersetzung? Was haltet ihr von den Buchgedanken?

Sophie♥


Kommentare:

  1. Huhu :)
    Ich liebe die SelectionReihe auch total, da ich aber von anfang an auf deutsch gelesen habe warte ich auch hier noch auf den deutschen Band. Ich freue mich aber richtig, dss die Reihe nun mit diesem Band noch weitergeht, gleichzeitig aber auch etwas neues ist. Denn nach Band 3 war Americas und Maxons Geschichte irgendwie für mich abgeschlossen und weitere Bände über nur sie wären mir irgendwie zu langweilig gewesen, daher finde ich es super, dass nun ihre Tochter in die Hauptrolle schlüpfen kann :)

    Liebe Grüße, Krissy
    www.tausendbuecher.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    es freut mich zu hören, dass ich scheinbar nicht die einzige bin, die ihre Probleme mit Eadlyn hat. Wobei es bei dir ja anscheinend besser geworden ist - bei mir eher nicht. Aber das ist nicht nur Eadlyn, sondern zum Beispiel auch Josie. Ehrlich, ich frage mich, wie die netten Leute aus den ersten drei Büchern so arrogante, verzogene und nervtötende Kinder bekommen konnten. :D
    Ich hab das Buch auf Deutsch gelesen und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich mich weder den positiven noch den negativen Meinungen anschließen will. Es gibt gute Momente und berührende Szenen, aber es gibt auch ziemlich viele Wiederholungen und ich kann Eadlyn am Schluss einfach immer noch nicht leiden. ^^
    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://jennys-buecherkiste.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar :)
Teile und das mit was dir gerade im Kopf umherschwirrt !